Vereins-Chronik

18902. Februar 1890: In Grub und Frenshof wurden getrennt voneinander Freiwillige Feuerwehren gegründet. Das Gesamtinventar bestand damals aus einer zweirädrigen Druckspritze, 29 "Feuerwehrmützen" und zwei Signalhörnern.
189115. Januar 1891: Die Freiwillige Feuerwehr Frenshof erhielt 79 Mark von staatlicher Seite, welche sie für eine bessere Ausrüstung nutze, indem sie beispielsweise 28 Feuerwehrjacken beschaffte.
189224. August 1892: Erster Einsatz der Feuerwehr Frenshof: Bei der Schlosserei Leuchter in Lisberg war ein Feuer ausgebrochen, "welches nur durch rechtzeitiges Eingreifen und tüchtiges Zusammenarbeiten unserer Feuerwehr" gelöscht werden konnte.
1906Kauf einer Fahne für 160 Mark durch die Freiwillige Feuerwehr Frenshof, welche im selben Jahr bei einem großen Dorffest gesegnet wurde. Patenverein war damals die FFW Gaustadt, die ein prachtvolles Fahnenband spendete.
1910Annahme der Patenschaft bei der FFW Lisberg durch die FFW Frenshof
193623. Februar 1936: Die Zusammenlegung der Feuerwehren Grub und Frenshof wurden bestimmt. Sie trugen nun die Namen "Gemeinde- Feuerwehr Grub und Ortsfeuerwehr Frenshof".
1953Großalarm! Am 27. September 1953 wurde die Freiwillige Feuerwehr Frenshof zu einem Großalarm nach Steinsdorf gerufen. Die Feuerwehr Frenshof war mit 2 Mitgliedern anwesend.
1966Anschaffung einer Motorspritze TS 8 durch die FFW Frenshof. Diese Pumpe sollte noch für viel Streit zwischen Grub und Frenshof sorgen.
1978Erstmaliges Ablegen der Leistungsprüfung durch die Freiwillige Feuerwehr Grub-Frenshof unter Kommandant Raab Gründung des Feuerwehrvereins (Trennung von Verein und aktivem Dienst)
1979Einweihung des Gerätehauses in Frenshof
1988Gründung einer Damengruppe, welche noch im selben Jahr die Leistungsprüfung ablegte.
1991100-Jahr-Feier der Feuerwehr Grub-Frenshof mit Weihe der neuen Fahne vom 09.-12. Mai 1991
1997Gründung einer Jugendgruppe