Aktuelles

Grundsteinlegung für Feuerwehrgerätehalle und Dorfgemeinschaftshaus Frenshof

Veröffentlich am 14.08.2018

Bürgermeister Hollet mit Kommandant Werner Riemer. Foto: Menz / VG Burgebrach

Die Grundsteinlegung des Feuerwehr- und Gemeinschaftshauses in Frenshof konnte zahlreiche Ehrengäste verzeichnen, darunter der VG-Vorsitzende und 1. Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, 2. Bürgermeister Frank Scheller mit zahlreichen Gemeinderäten, Beate Schneider (Amt für Ländliche Entwicklung), Architektin Patricia Hanika, Klaus Schulz sowie Mitarbeiter vom Statik- und Ing. Büro, Sebastian Hartmann mit seiner Belegschaft, KBI Friedrich Riemer, Werner Riemer (Kommandanten der Feuerwehr Grub/Frenshof) mit seiner gesamten Truppe, Heinrich Baier, Markus Kraus (VG Burgebrach), sowie viele Gäste, Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde.

Nach langer Planungsphase wurde nun dieser Standort im Gemeinderat als für "geeignet" abgesegnet und beschlossen. Was hätte Frenshof Besseres passieren können, als ein Dorfgemeinschaftshaus mit Feuerwehrgerätehalle im Zentrum der Ortschaft zu errichten?

Georg Hollets Dank galt Familie Höppel für den Verkauf ihres Anwesens, dem Amt für Ländliche Entwicklung, die dieses Bauwerk im Förderprogramm zur Dorferneuerung eingliedern und fördern. Der Bürgermeister dankte der Regierung von Oberfranken für die Unterstützung zur Feuerwehrgerätehalle, der VG Burgebrach für die gute Koordination, sowie der Architektin, Bauingenieure und ausführenden Firmen, die bisher am Bau beteiligt waren. Die Gemeinde Schönbrunn investiert in Frenshof fast 800.000 Euro (inklusive einer Förderung durch ALE von ca. 168.000 Euro und der Regierung von Oberfranken von 57.500 Euro).

"Wollen wir uns nun der Grundsteinlegung zuwenden", sagte Hollet. "Grundsteinlegung ist ein alter Brauch. Schon die Völker des Altertums pflegten ihn, um böse Geister zu vertreiben. Auch wir versuchen die bösen Geister zu vertreiben, denn der Bau soll schließlich gelingen und lange stehen bleiben. Hinter dem Grundstein wollen wir auch eine Zeitkapsel verewigen. Sie beinhaltet Dokumente des heutigen Tages, wie die Tageszeitung, den Steigerwald-Kurier, die Frenshofer Dorfchronik sowie Niederschriften aus heutiger Zeit, geschrieben von der Dorfgemeinschaft und der Gemeindeverwaltung. Natürlich darf auch ein "Bauopfer" in Form unserer heutigen Währung nicht fehlen. Diese Zeremonien soll Glück bringen und überliefern Informationen an uns nachfolgende Generationen", so Hollet abschließend.

Quelle: Steigerwaldkurier, Ausgabe 1302 vom 09.08.18, Text: Georg Hütgens

Einladung zu Festumzügen

Veröffentlich am 02.05.2018

Einladung zu Festumzügen

Bitte in Ausgehuniform erscheinen!

Florianstag in Lisberg

  • Samstag, 05.05.2018
  • Treffpunkt: 17:45 Uhr in Frenshof an der Feuerwehrgarage
  • 18:00 Uhr Gottesdienst
  • nach dem Gottesdienst gemütliches Beisammensein im FFW Haus Lisberg

 Fahrzeugsegnung der FFW Stegaurach

  • Sonntag, 06.05.2018
  • Treffpunkt: 13:00 Uhr an der FFW Garage in Frenshof
  • 14:00 Uhr Ökumenische Andacht mit Segnung des neuen Fahrzeugs
  • Anschließend Tag der offenen Tür der Feuerwehr mit Fahrzeugschau, Kinderprogramm, Verpflegung und Musik der Ebrachtaler Musikanten in der Egerländer Besetzung

Fahrzeugsegnung der FFW Burgebrach

  • Sonntag, 17.06.2018
  • Treffpunkt: 9:15 Uhr auf dem Vorplatz des Feuerwehrzentrums Burgebrach
  • 9:30 Uhr Gottesdienst
  • Mittagstisch

Wir freuen uns über zahlreiche Teilnahme an den Veranstaltungen.

Eure Vorstandschaft

Zamm geht´s

Veröffentlich am 27.04.2018

Zamm geht´s

Zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein und der Dorfgemeinschaft Grub-Frenshof beteiligen wir uns dieses Jahr wieder an der Aktion von Bad Brambacher "Zamm geht’s". Treffpunkt ist am Samstag, 28.04.2018 um 9:00 Uhr in Grub am Spielplatz.

  • Streichen von Spielgeräten in Grub und Frenshof
  • Müllsammlung zwischen Grub und Frenshof
  • Pflastern und Aufstellen einer Tischtennisplatte in Grub

Große und kleine Helfer sind herzlich willkommen.

Brotzeit und Getränke werden gestellt.